Im Frühling bin ich in eine neue Stadt gezogen. Für mich war der Umzug ein grosses Projekt. Es hatte mit Loslassen und Neuanfangen zu tun. Ich habe viel Zeit investiert, um meinen Besitz durchzuschauen und zu reduzieren. Mit dem reduzierten Besitz und einem neuen Leichtigkeitsgefühl habe ich einige ausgewählte Neuanschaffungen für ein richtig gemütliches Zuhause gemacht. Ich fühle mich schon sehr wohl in der neuen Wohnung, obwohl die Einrichtung bei weitem nicht abgeschlossen ist. Mit diesem Fokus auf die Wohnungseinrichtung und die Verwurzelung in einer neuen Stadt, fand dieses Jahr ausnahmsweise keine Balkonbepflanzung statt. Die letzten Jahre hatte ich stets eine Vielzahl von Gemüse und Kräutern auf dem Balkon, sodass gerade noch knapp ein Tischchen und zwei Stühle dazwischen Platz hatten. Der neue Balkon ist grösser und wird auf jeden Fall nächstes Jahr bepflanzt. Toll ist jedoch, dass es hier einen Garten gibt, unter anderem mit einem Apfelbaum und einem Johannisbeerstrauch, an dem sich alle Hausbewohner bedienen dürfen.

 

Johannisbeeren wuchsen auch im Garten meiner Eltern, wo ich aufgewachsen bin. Ich habe sie nie sehr gemocht, insbesondere im Vergleich zu anderen Beeren. Neulich beschloss ich jedoch, einige Beeren zu pflücken und zu einem Kompott zu verarbeiten. Das Resultat davon ist überraschend köstlich. Die saure Note erinnert an Rhabarberkompott, doch gleichzeitig gibt es doch auch einen Beerengeschmack. Kombiniert mit einer Schokoladen-Mandel-Crème, Kakaonibs, Mandeln und getrockneten Beeren entsteht mit wenig Aufwand ein sommerliches Schichtdessert. Wer das Ganze süsser möchte, kann andere Beeren verwenden oder zusätzlich Ahornsirup ins Kompott und in die Crème geben.

Hier das Rezept:

SCHICHTDESSERT MIT JOHANNISBEEREN-KOMPOTT UND SCHOKO-MANDEL-CRÈME

Für 5 Portionen

Zutaten:

Johannisbeeren-Kompott

  • 100 g Datteln
  • 150g Johannisbeeren

Schoko-Mandel-Crème

  • 100 g gelbe Linsen
  • ½ KL Vanille
  • 10 g Kakaopulver
  • 10 EL Ahornsirup
  • 5 EL Mandelmus

Garniture

  • 1 EL Kakaonibs
  • 1 EL Mandeln
  • 1 EL getrocknete weisse Maulbeeren
  • 1 EL getrocknete Gojibeeren

Anleitung:

1. Püriere die Datteln mit 100 ml Wasser. Entferne die Beeren von den Stielen und gebe sie zusammen mit dem Dattelpüree in einen kleinen Topf. Koche die auf mittlerer Hitzestufe ungefähr 15 Minuten. Danach abkühlen lassen.
2. Wasche die gelben Linsen. Koche sie mit Wasser, giesse das Wasser und gebe sie in ein hohes Gefäss. Gebe die Vanille, das Kakaopulver, den Ahornsirup, das Mandelmus und eine kleine Prise Salz dazu. Püriere alles zusammen. Ebenfalls abkühlen lassen.
3. Befülle kleine Schälchen mit Johannisbeerkompott und Schokoladen-Mandel-Crème. Gebe die Toppings darüber.

 

 

Viel Spass mit diesem kleinen, aber feinen Dessert.😊

Herzlich

Lisa

P.S. Falls du das Dessert mit einem köstlichen Mix aus Mandeln, weissen Maulbeeren und Gojibeeren in Bioqualität zubereiten möchtest, empfehle ich dir die „Fruits d’Amour“ von Iswari zu kaufen: https://iswari.ch/de/sommerliches-schichtdessert/

Leave a Reply